Hl. Heinrich und hl. Kunigunde

Kaiser Heinrich II. (973-1024) wurde im Jahre 1146 heiliggesprochen. Seine Gemahlin, die hl. Kunigunde, starb 1033 (oder 1039); die Heiligsprechung erfolgte im Jahre 1200. Das heilige Kaiserpaar ist in einem marmornen Hochgrab in Dom von Bamberg beigesetzt. Der gemeinsame Gedenktag wird am 13. Juli begangen.
Ein Teil der Reliquien von beiden Heiligen wurde an die Anima überreicht und wird in einem Büstenreliquiar aufbewahrt.